Samstag, 24. Februar 2018

Tagebuch schreiben???


Hallo ihr Lieben!

Jahre ist es her, dass ich regelmäßig Tagebuch geschrieben habe. Viele, viele Notizbücher habe ich damals gefüllt, doch irgendwann habe ich einfach aufgehört.



Doch vor einigen Wochen meinte meine Oma dann, dass ich vielleicht wieder sowas schreiben sollte. Warum sie dieser Meinung war, weiß ich bis heute nicht so ganz, aber das ist auch nicht wichtig.
Irgendwie finde ich die Idee gar nicht so schlecht.



Nur: Papier und Stift? Och, nöö! Und so dauerte es nach diesem Treffen mit meiner Oma noch eine kleine Weile, bis ich wirklich wieder damit anfing. Nur, dass dieses Mal vieles anders ist als damals.



Jetzt schreibe ich am PC statt in ein Notizbuch. Keine durchgestrichenen Wörter mehr – oder Wörter, die man nicht lesen kann, weil ich dazu neige, einfach die neuen Buchstaben über die alten zu schreiben, wenn ich mich verschrieben habe.

Das war anfangs wirklich ungewohnt – aber im Endeffekt hat es Vorteile, die über das sauberere Schriftbild hinausgehen: Falls ich jemals etwas nachlesen will, kann ich die Suchfunktion nutzen. Falls ich nachträglich was einfügen will, ist das auch kein Problem. Also ich finde das klasse!



Aber noch was ist jetzt anders: Ich hab den Ich-Erzähler aus meinen Einträgen verbannt. Und ich habe vor, das Ding nicht als „Notizfunktion“ zu benutzen, sondern dabei das Schreiben zu üben. Also tippe ich jetzt so, als wären meine Einträge Szenen, die ich für einen Roman schreibe. Wer weiß – vielleicht wird das Ding irgendwann mal eine Biografie? ;)



Schreibt ihr auch Tagebuch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Suche

Folgen mit ...

Folgen mit E-Mail

Impressum | Datenschutzerklärung