Donnerstag, 22. Februar 2018

Was schreiben für mich bedeutet

Hallo ihr Lieben! 

Vor einer Weile tauchte auf Twitter die Frage "Was bedeutet Schreiben für dich?" auf. Ganz spontan schrieb ich unter diesen Tweet von Annika Bühnemann

Schreiben bedeutet, Ideen vom Himmel fallen zu lassen! 

Und dieser Überzeugung bin ich immer noch. Schreiben kann man nur, wenn man Ideen hat. Ich selbst suche nur selten und ungern nach Ideen - normalerweise kommen sie einfach von selbst. Als würden sie von Himmel fallen. 
Und die meisten Ideen kommen, während ich schreibe. 

Aber Schreiben bedeutet noch mehr: 

  • Es bedeutet, sich aus der echten Welt ausklinken zu können. 
  • Es bedeutet, Geschichten zu erzählen, die erzählt werden wollen. 
  • Es bedeutet, auch mal beim Korrigieren lachend vom Stuhl zu fallen. 

Okay, manchmal hängt man auch, weiß nicht weiter und alles ist blöd. Aber wenn man dann doch mal was fertig geschrieben hat, dann verdrängt man die Hänger wieder. Dann bedeutet Schreiben, ein Glücksgefühl zu haben. 

Und das alles sind die Gründe dafür, dass ich lieber abends schreibe als fernzusehen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Suche

Folgen mit ...

Folgen mit E-Mail

Impressum | Datenschutzerklärung